Tlf. (+34) 91 519 92 65
Área de Clientes
Tlf. (+34) 91 519 92 65
Área de Clientes

Rose & Buch Diada de Sant Jordi

von | Apr 23, 2019 | Blog | 0 Kommentare

 

Die Osterfeiertage sind vorbei und der Alltag hat uns wieder. Aber zumindest heute wird diese Rückkehr zur täglichen Routine zum reinsten Vergnügen. Heute ist der 23. April, der Tag, an dem die Katalanen ihren Schutzpatron Sant Jordi (Heiliger Georg) mit einer Tradition ehren, die Jahr für Jahr mit ständig wachsender Begeisterung begangen wird. Der Ursprung dieser Tradition, die sich bis in das 15. Jahrhundert zurückverfolgen lässt, bestand darin, dass sich Verliebte an diesem Tag gegenseitig Rosen schenken. Der Tag galt als der Tag der Liebenden und Sant Jordi, der Drachenbezwinger, ist gleichzeitig auch der Schutzpatron der Liebenden.

Der 23. April gilt auch als Todestag des wohl berühmtesten Schriftstellern Spaniens, Miguel de Cervantes, und so erklärte man in Spanien im Jahr 1930 diesen Tag offiziell zum Tag des Buches. Ein Zufall eigentlich, dass diese beiden Tage zusammenfielen, aber die Bevölkerung nahm beides an und so wurde der Georgstag im Laufe der Zeit zum Tag der Rose und des Buches, zum Tag der Liebe und der Kultur.

Auch auf Mallorca, wo ich seit 29 Jahren lebe, feiert man diesen besonderen Tag, an dem der Mann der Frau traditionsgemäß eine Rose und sie ihm ein Buch schenkt, oder auch umgekehrt oder auch beides… Die Innenstadt von Palma ist an diesem Tag eine einzige große Messe für Bücher und Rosen unter freiem Himmel. Es gibt Verkaufsstände für Bücher und Blumen und Lesungen, Workshops, Musik und Poesie, Inszenierungen aller Art und unterschiedlichste Aktivitäten für Groß und Klein werden veranstaltet. An den zahllosen Bücher-Verkaufsständen lässt es sich herrlich stöbern und ein kleiner Rabatt zur Feier des Tages beim Bücherkauf, der normalerweise um die 10% beträgt, fördert den Umsatz. Viele der anwesenden Autoren nutzen auch die Gelegenheit, um sich an diesem Tag ihren Lesern persönlich vorzustellen, mit ihnen ins Gespräch zu kommen und ihre Bücher zu signieren. Es herrscht Volksfeststimmung und den ganzen Tag über begegnet man unzähligen Personen jeder Altersgruppe mit langstieligen, roten Rosen und Büchern in den Händen, denn mit Büchern und Rosen beschenken sich schon lange nicht mehr nur die Verliebten. Bücher und Rosen gibt es als Geschenke für Familienmitglieder im Allgemeinen, allen voran für Kinder und Patenkinder, für Freunde, für gute Bekannte… eigentlich für alle Menschen, die man gern hat.

Diese wunderschöne katalanische Tradition, zum Georgstag Rosen und Bücher zu verschenken, war übrigens neben dem vermuteten Geburts- und Todesdatum Shakespeares am 23. April ein weiterer Anlass für die UNESCO, diesen Tag zum Welttag des Buches und des Urheberrechts (World Book and Copyright Day) zu erklären. Seit 1995 finden an diesem Feiertag für Spaß am Lesen, für Bücher, für die Kultur des geschriebenen Wortes und auch für die Rechte ihrer Autoren weltweite Aktionen statt. Schließen wir uns ihnen heute an! Urheberrechte, Uploadfilter… diese Themen sind aktueller denn je.

Ina Kropeit